Willkommen in Tansania, im Safari-Paradies – welcome to Tanzania, experience the safari paradise!

Willkommen in Tansania, im Safari-Paradies – welcome to Tanzania, experience the safari paradise!

Das Paradies – dort lebten wir Menschen einst, zusammen mit den Tieren und mit den Pflanzen. Was wir nie vergessen sollten. Das Paradies, das ist das Wunder des Lebens, das ist die Schönheit des Lebens.

The Paradise – that was our first home, for us humans, for the animals and for the plants. As we should always remember. So here we go: Paradise, meaning the wonder of life, the beauty of life.

Ein Paradies zwar, aber ein verlorenes? Wir von Hoza Tanzania Safaris sind überzeugt: ganz und gar nicht! Wir glauben, dass wir in Tansania nicht nur mit einem einzigen Paradies beschenkt sind, sondern mit vielen: natürlich mit der weltberühmten Serengeti und der Ngorongoro-Caldera, auch achtes Weltwunder genannt, mit Tarangire, gegründet von David Rechsteiner, Kollege von Bernhard Grzimek, und dem Kilimandscharo, weiter mit Nationalparks wie Ruaha, Mahale und Udzungwa, weniger bekannt, dafür verschont von Touristenströmen. Dann ist da noch der Rubondo-Nationalpark: die Insel mitten im Victoria-See ist laut «loneley planet» ein echter Geheimtipp.
Karibu sana im Paradies für Entdeckerinnen, herzlich willkommen! «Hoza», der Name unserer Firma, ist unser Versprechen: Wir kümmern uns um euch!

But Paradise lost? We, from the Hoza Tanzania Safaris team, believe, not at all! We believe that we in Tanzania are blessed with not one, but even numerous gardens of Eden, going by the names of the world-famous Serengeti and Ngorongoro, Tarangire and Kilimanjaro, of course, but also the Ruaha, Mahale and Udzungwa national parks, to name just a few of the lesser known places to visit. And Rubondo Island national park within Lake Victoria, according to «lonely planet» one of the best-kept secrets of Tanzania.
All there for us to experience and to enjoy. Karibu sana!
«Hoza», the name of our company, is our promise to you: We will look after you!

All das ist noch längst nicht alles … Wie viel Zeit bringt ihr mit? … Natürlich beobachten wir auf unserer Reise durch Tansania die Tiere, die unser Bild von Afrika malen, «tembo», den Elefanten, und «simba», den Löwen, «punda milia», die Zebras, und «twiga», die Giraffen; wir suchen die «small five», etwa den «dung beetle», der diese riesige Kugel aus dem Mist der Elefanten formt und dem mit der Bezeichnung «Mistkäfer» bös Unrecht angetan würde; im alten Ägypten galt der Scarabaeus sacer als heilig, der Heilige Pillendreher; oder  wir gehen dem Beuteschema des «ant lion» nach. Neben all diesen Weltberühmtheiten aus dem Königreich der Tiere gehen die Gefiederten gern vergessen, doch ist Tansania auch ein Paradies für Vogelliebhaberinnen, wo die Wollkopf-Geier kreisen und die Kampfadler, der Kronenkranich stolziert und der Sekretär, prächtig die Dreifarben-Glanzstare und gar nicht selten die Gabelracken, die Webervögel – einmal entdeckte ich sogar einen Neuntöter, rund 7000 Kilometer weit war er geflogen, um dem Zürcher Winter zu entkommen oder dem Basler.

Eine Reise durch Tansania mit uns, mit Hoza Tanzania Safarisdas heisst aber ganz besonders auch Begegnung mit Menschen: auf dem Markt, oder in einer Schule, oder in einem Waisenhaus; oder mit Massai-Halbnomaden, denen ihre Rinderherden alles bedeuten und mit denen über Ernährung zu sprechen … spannend ist, vegetarisch vs. Fleisch pur. Spezielle Planung bräuchte ein Besuch des Hadzabe-Volkes, der letzten echten Jäger-Sammler Ostafrikas. Und dann ist da natürlich die Oldupai-Schlucht; gönnen wir es Äthiopien, dass das älteste Menschenskelett dort gefunden wurde, die längst Verstorbene hat unter dem Namen Lucy Weltberühmtheit erlangt; doch hier, im Oldupai-Canyon in der Südserengeti, wurden diese raffinierten Steinwerkzeuge gefunden ((LINK Über mich)), die nicht nur die ausgeprägten handwerklichen Fähigkeiten ihrer Erschaffer verraten; jene Werkzeug-Techniker entwickelten, vor unvorstellbaren 1,3 Millionen Jahren, offenbar auch die Fähigkeit, mit Sprache zu kommunizieren: welch ein Quantensprung für uns Menschen!

Wiege der Menschheit – mitten in einem Garten Eden: eintreten erwünscht! Karibu sana!

Still, there is so much more to a Tanzanian safari. The unique life style of the Maasai herders. Or even of the small Hadzabe tribe, the last true hunter-gatherers in all of East Africa. Last but not least: Oldupai gorge. We are happy for our Ethiopian friends that the oldest skeleton of our ancestors, of a lady dubbed Lucy, was found there. But it was within Oldupai gorge, at the border of the southern Serengeti plains, where those sophisticated stone tools were found, 1.3 million years of age. These truly mark one of the finest moments of mankind, one paramount quantum leap: those craftspeople developed not only advanced handicraft skills, but they learned how to speak to each other!

Couldn‘t we call this place the cradle of mankind, right in one garden of Eden: and it is still there for us to visit! Karibu sana!

Zum Abschliessen könnten wir einen Ausflug nach Sansibar machen. Schon der Sultan von Oman war überzeugt, dass er hier sein persönliches Paradies gefunden hatte. Und bis heute beschwört allein der Name dieser Inselgruppe im Indischen Ozean, einen Katzensprung vom Festland entfernt, Bilder eines Paradieses herauf, schneeweiss die Korallenstrände, türkisblau das Wasser, und immergrün schwingen die Palmen in der Brise – aber auch ein Ort mit einer dunklen Geschichte …
Tauchen wir ein! Karibu sana!

Finally, we may arrive at Zanzibar. Well, the sultan of Oman was convinced, he found his own paradise here. And to these days this legendary place in the Indian Ocean, just off the coast of the Tanzanian mainland, conjures up images of paradise, with snow white beaches, turquoise blue waters and green palm trees – yet a place, also, steeped in a somewhat infamous history.
There for us to find out about. Karibu sana!

Wir freuen uns auf euch: Victor aus Tansania und Michael aus der Schweiz. Wir geben unser Bestes, damit euer Traum von einer Tansania-Reise eine Traum-Safari wird.
Herzlich willkommen – karibu sana!

We are looking forward to welcoming you:: Victor from Tanzania and Michael from Switzerland. We will go out of our ways so that your dream of a Tanzania safari becomes a dream safari.
Karibu sana – welcome!

Victor and Michael

Jetzt geht`s ans Planen:

 … und dank Corona, Covid-19, Sars-CoV-2 dürfte die Vorfreude leicht länger andauern als geplant … was rasch zur Frage führt: welches ist die beste Reisezeit? Nun, Tansania liegt ganz knapp unter dem Äquator, warm bis sehr warm ist es also immer. Den Unterschied macht der Regen: Von November bis Februar kommen die ersten, sehnlichst erwarteten Regenschauer, von März bis Mai/Juni wird es meist richtig nass. Wer’s mag, karibu sana. Wer den Regenschutz lieber zu Hause lassen möchte, plant besser für Juli bis Oktober.

Wir von Hoza Tanzania Safaris starten unsere Safari mit einem ausführlichen Gespräch mit euch; deswegen verzichten wir bewusst auf einen durchgetakteten, unveränderbaren Reiseplan … 1. Tag, 2. Tag, 3. Tag, nicht bei uns … Ihr sagt uns, was ihr euch vorstellt, wovon ihr träumt, wir sagen euch, was wir zu empfehlen haben, dann diskutieren wir, wägen ab, dann geht’s los.
Wir sind flexibel: spontane Änderungen des Reiseplans vor Ort? Sprechen wir drüber! Expect the unexpected!

Deswegen geben wir auch – im Voraus – keinen fixen Preis für diese Safari an. Was ein Flug kostet, ist schnell herausgefunden. Doch vor Ort: Übernachtung im Zelt, in einem einsamen, abgelegenen Nationalpark? Oder in der 5-Stern-Lodge in der Zentralserengeti? Möchtest du solo reisen? Oder kommt ihr zu zweit? Seid ihr vier, sechs oder acht, höchstens? All das bestimmt den Preis. Reden wir drüber, dann könnt ihr zuverlässig budgetieren.

Ist Tansania sicher? Wir kennen uns aus. Auch die alleinreisende Frau, oder eine Frauengruppe, ist bei uns in besten Händen. Falls das die Frage war.

So lang haben Sie geträumt von dieser Safari – jetzt kommt die Frage auf: Bin ich etwa zu alt? Generell: nein!
Du kommst im Rollstuhl? Läufst am Stock? Karibu sana!
Herzlich willkommen!
Du – oder dein Partner, oder deine Freundin – hast ein gesundheitliches Handicap, fühlst dich aber eigentlich fit für deine Traumreise? Dann klären wir das gründlich ab; und wenn du das wünschst, begleitet uns eine medizinisch ausgebildete Fachperson!

Und für die übrigen 1001 Fragen: sprechen wir bei einem Kaffee drüber!

Schreiben Sie einen Kommentar

five × two =